DATENSCHUTZHINWEISE GEM. ARTT. 13 UND 14 DSGVO

Kramer MT GmbH & Co. KG („Kramer MT“)

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns im Unternehmen geben. Ferner möchten wir Ihnen darlegen, warum wir welche Daten erheben und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen.

I. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Tätigkeit als auf Trinknahrung und Sondennahrung spezialisiertes Sanitätshaus. Kramer MT verarbeitet Ihre Daten, um Ihre Anfragen zu beantworten und ggf. einen Vertragsschluss mit Ihnen vorzubereiten oder um die Ihnen gegenüber eingegangenen vertraglichen Pflichten im Rahmen Ihres Versorgungswunsches zu erfüllen.

II. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Kramer MT GmbH & Co. KG
Diedrich-Dannemann-Str. 53
26203 Wardenburg

Telefon:0441/9838211
Fax: 0441/983820
E-Mail: info@kramer-mt.de

III. Kontaktdaten des Betrieblichen Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Datenschutzbeauftragter der Kramer MT GmbH & Co. KG, RA Dr. Christian Jakob LL.M. c/o CT HAUNHORST SCHMIDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Wilhelmshavener Heerstraße 79, 26125 Oldenburg, Telefon: 0441/97023553, Fax: 0441/97023029, dsb@haunhorstschmidt.de

IV. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c DSGVO) sowie Interessen des Verantwortlichen/Dritten bei Interessenabwägung (Art. 13 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um

  • Ihren Versorgungswunsch aufzunehmen und den mit Ihnen geschlossenen Versorgungsvertrag erfüllen zu können. Diese Daten können Kontaktdaten und Stammdaten sein. Diese Daten benötigen wir, um die Zahlungsabwicklung und die Lieferung bestellter Produkte und Dienstleistungen zu organisieren. Hierbei erfolgt unter anderem eine Datenübermittlung an die Krankenkasse oder das von der Krankenkasse beauftragte Abrechnungszentrum. Zur Lieferung unserer Produkte übermitteln wir Adressdaten an von uns beauftragte Logistik-Unternehmen zur Auslieferung der Waren. Rechtsgrundlage ist in diesen Konstellationen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

    Zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten zählen auch Gesundheitsdaten im Sinne von Art. 4 Nr. 15 DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Gesundheitsdaten durch uns ist Art. 9 Abs. 1 lit. h DSGVO (Versorgung im Gesundheitsbereich) bzw. Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 9 Abs. 1 lit. a DSGVO).

  • auf Ihren Wunsch und Ihre ausdrückliche Einwilligung hin eine individuelle Kundenbetreuung durch unsere Geschäftspartner zu gewährleisten (Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 1 lit. a DSGVO).
  • unseren gesetzlichen Archivierungs- und Aufbewahrungspflichten nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).

V. Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden (Art. 14 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Folgende Kategorien von personenbezogenen Daten werden durch Kramer MT verarbeitet:

  • Name des Patienten
  • Einrichtung, in der der Patient untergebracht ist
  • Anschrift des Patienten
  • Geburtsdatum des Patienten
  • Krankenkasse des Patienten
  • Vertreter/Betreuer des Patienten
  • Station, auf der der Patient untergebracht ist
  • Für den Patienten zutreffende Therapieform
  • Name des behandelnden Arztes/der behandelnden Fachpflege

VI. Quelle der Daten (Art. 14 Abs. 2 lit. f DSGVO)

Die personenbezogenen Daten des Patienten erheben wir bei diesem direkt oder von einem Dritten. Als Dritte kommen insbesondere das Krankenhaus oder die Pflegeeinrichtung in Betracht, in der der Patient untergebracht ist.

VII. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • Leistungsträger wie Logistik-Unternehmen, Krankenkassen, Abrechnungszentren, behandelnde Ärzte, behandelnde Fachpfleger;
  • nach Absprache und auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung an unsere Geschäftspartner.

VIII. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland (Art. 13 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

IX. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten / Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer (Art. 1 Abs. 2 lit. a DSGVO)

Ihre Daten werden nach der Erhebung so lange gespeichert, wie es zur Erfüllung unseres Vertrages, unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. Insbesondere sind steuerrelevante Unterlagen zehn Jahre aufzubewahren, sonstige Geschäftsbriefe sechs Jahre.

X. Betroffenenrechte (Art. 13 Abs. 2 lit. b DSGVO)

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO);
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO);
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (Art. 20 DSGVO) sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 21 DSGVO).

XI. Widerrufsrecht bei Einwilligung (Art. 13 Abs. 2 lit. c DSGVO)

Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

XII. Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 lit. d DSGVO)

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon: 0511/1204500, Fax: 0511/1204599, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de.

XIII. Bestehen einer Erforderlichkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. e DSGVO)

Wenn die erforderlichen Daten nicht angegeben werden, können wir Anfragen nicht bearbeiten und einen Vertragsschluss nicht vornehmen.

Die erhobenen Daten sind für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Werden die Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.

XIV. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f DSGVO)

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

Kramer MT GmbH & Co. KG
Diedrich-Dannemann-Str. 53
26203 Wardenburg

Tel.: 0441 98382-0
Fax: 0441 98382-11
info@kramer-mt.de